A forgotten history? The persecution of Sinti and Roma in the Nazi era

Europäische Akademie Berlin

Bismarckallee 46/48
14193 Berlin
Deutschland

Deutsch-tschechischer Workshop für junge Erwachsene
Workshop
Per Einladung nach Bewerbung
-
Digital Lines of Life and Death Workshop
© Pedro Stoichita

Bist du interessiert an Geschichte, hast es aber satt, dafür dicke Büchern zu wälzen? Interessierst du dich für Graphic Novels und hast Lust dich gemeinsam mit deutschen und tschechischen jungen Erwachsenen in Berlin auf historische Spurensuche zu begeben, dich in Stadttouren und Workshops mit der NS-Zeit zu befassen und gemeinsam eine eigene Graphic Novel zu entwerfen?

Vom 15.-17. Oktober kannst du genau das tun!

In diesen drei Tagen wirst du dich in Berlin mit dem Schicksal der im Nationalsozialismus verfolgten Sinti*zzi und Rom*nja beschäftigen. Ausgangspunkt sind die in zwei Graphic Novels dargestellten Lebenswege Otto Rosenbergs und Emilie Danielovás. In einem Praxisworkshop wirst du außerdem lernen, wie aus Fotos und Biographien die Skizzen für eine Graphic Novel entstehen.

Du brauchst weder Vorwissen über die NS-Verfolgung der Rom*nja und Sinti*zzi noch Expertise im Comiczeichnen. Wir treffen uns, um gemeinsam etwas zu lernen und dabei internationale Freundschaften zu schließen. Die Teilnahme sowie die Verpflegung sind kostenlos.

Wenn du Lust bekommen hast, mitzumachen, schicke das ausgefüllte Formular mit deiner Begründung, warum du gerne dabei sein möchtest an Julia Aertken, ja@eab-berlin.eu. Um teilnehmen zu können, solltest du über grundlegende Englischkenntnisse verfügen und volljährig sein. 

Der Workshop ist Teil des Projekts "Digital Lines of Life and Death", das in Kooperation mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e.V., der Gedenkstätte Zwangslager Berlin-Marzahn sowie dem Museum der Roma-Kultur in Brno und mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ) im Rahmen des Programms "Jugend erinnert" stattfindet.

Kontakt
Studienleitung
Newsletter zu Veranstaltungen, Aktivitäten und Angeboten.