Sonderpreis "Vielfalt vereint"

Gespräch mit Lührmann
© Alexis Gshtrayn

Im Rahmen des Europäischen Wettbewerbs vergab die Europäische Akademie Berlin erstmals den Sonderpreis "Vielfalt verein". Schülerinnen und Schüler von Förderschulen aus ganz Deutschland besuchten in der Woche der Special Olympics World Games Berlin. Neben dem Besuch der Spiele freuten sich die Jugendlichen über Aufenthalte und Gespräche im Auswärtigen Amt (mit Staatsministerin Dr. Anna Lührmann), im Europäischen Hauses (mit Dr. Jörg Wojahn) und im Abgeordnetenhaus von Berlin (mit Vizepräsident Dennis Buchner).

Die Reise wurde möglich gemacht durch die großzügige Unterstützung der Stiftung Würth und der Europäischen Kommission. Als Förderer dieses ganz besonderen Preises haben sie einen Beitrag zu einer unvergesslichen europäischen Woche geleistet. Der Leiter der EAB, Christian Johann, bedankte sich bei den Teilnehmenden der Reise und den Sponsoren für das Engagement und für die Begeisterung für Europa:

Mit dem Sonderpreis "Vielfalt vereint" leisten die Europäische Bewegung Deutschland mit ihrem Europäischen Wettbewerb, die beteiligten Sponsoren und vor allem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den wichtigsten Beitrag, den man leisten kann: Sie ermöglichen es, dass sich Menschen aus aller Welt begegnen. Das persönliche Element des Wettbewerbs, die beeindruckenden Stationen der Reise und die vielen bereitwilligen Helfer werden der Gruppe und uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

 Der Sonderpreis "Vielfalt vereint" wurde erstmalig vergeben. Eine Fortsetzung soll im kommenden Jahr ermöglicht werden.

Newsletter zu Veranstaltungen, Aktivitäten und Angeboten.