Gleichberechtigung. Ein Schritt vor – zwei Schritte zurück?

Europäische Akademie Berlin

Bismarckallee 46/48
14193 Berlin
Germany

Workshop
Workshop
By registration
-
Digital empowerment

Frauen sind längst gleichberechtigt – zumindest auf dem Papier. Dass wir im Jahr 2021 immer noch über Gender Gaps, über strukturelle Benachteiligung am Arbeitsplatz und weibliche Altersarmut, über Stereotype in Film & Fernsehen, über Sexismus und Silencing in den Sozialen Medien sprechen müssen, zeigt, dass wir von einer faktischen Gleichstellung der Geschlechter immer noch weit entfernt sind.

Gerade vor dem Hintergrund der Covid-19 Pandemie stellt sich die Frage nach einem Backlash für die Gleichstellung: Häufig sind es die Frauen, die neben der Berufstätigkeit die Kinder im Homeschooling versorgen und sich um den Haushalt kümmern. Sie sind häufiger als ihre männlichen Kollegen vom Jobverlust bedroht, sie sind in so genannten Care-Jobs größeren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt und ihre Karrierechancen verringern sich mit anhaltender Doppelbelastung.

Wir möchten in unserem Workshop „Gleichberechtigung. Ein Schritt vor – zwei Schritte zurück?“ nicht nur die aktuelle Situation in Wirtschaft und Filmbusiness in Deutschland beleuchten, sondern auch über den nationalen Tellerrand schauen. Wie steht es in Armenien, Belarus und Georgien um die Gleichstellung der Geschlechter?

Mit Beiträgen von:

Frauen in der Wirtschaft - bleibt weiterhin nur die Nebenrolle?
VIRGINIA SONDERGELD, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Gender Economics des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Berlin

Gleichberechtigung braucht Vorbilder - in Film und Fernsehen!
BARBARA ROHM, Pro Quote Film

Change of perspective: An outline of the state of gender equality in Georgia
GVANTSA JIBLADZE, Researcher and Co-Founder, WeResearch

Change of perspective: An outline of the state of gender equality in Armenia
EVA TOVMASYAN, Press Secretary at the Constitutional Court of Armenia and  expert on Political leadership and civic education

Change of perspective: An outline of the state of gender equality in Belarus
MARIA RUDZ, Feminist and environmental activist

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts Likes for the better! Digital female empowerment statt und steht im Zeitraum von 09:00 – 14:30 Uhr allen interessierten Frauen offen. Die Workshopsprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Teilnahme inklusive Verpflegung ist kostenlos. Eine Anmeldung unter km@eab-berlin.eu ist erforderlich.

Contact
Study management
Newsletter about events, activities and offers.