Jung, weiblich & engagiert - was bleibt, wenn es politisch wird?

Einblicke aus Deutschland und Polen
Online discussion
By registration
-
Weiblich ledig jung sucht

Die Klimabewegung ist weiblich. Bis zu 70 Prozent der rund 1,6 Millionen Teilnehmer*innen des weltweiten Klimastreiks am 15. März 2019 waren Frauen – das besagt eine Studie der TU Chemnitz. Und auch das Institut für Protest- und Bewegungsforschung stellt fest: In Deutschland sind rund 60 Prozent der Demonstrierenden weiblich; in Polen sogar 70 Prozent.

Insbesondere junge Frauen marschieren und engagieren sich für den Klimaschutz. Neben bekannten Gesichtern wie Greta Thunberg in Schweden, Luisa Neubauer in Deutschland und Inga Zasowska in Polen, gibt es unzählige Aktivistinnen, die die Protestbewegung zu einem Massenphänomen machen. Was treibt sie an und wie arbeiten sie zusammen? Wie verstetigen sie ihren Wirkungskreis? Welche Rolle spielen sie bei der entscheidenden politischer Teilhabe, die über die Proteste hinausgeht? Wie verändert sich dadurch unsere politische Landschaft und gesellschaftliche Wahrnehmung? Und: Wie verändert die Corona-Krise die Protestbewegung und was für Auswirkungen hat sie auf das Engagement der Frauen?

Diese Fragen diskutieren wir offen und generationsübergreifend im deutsch-polnischen Kreis von aktiven Frauen.

Mit dabei sind:

Clara Mayer, Pressesprecherin, Fridays for Future Berlin

Agnieszka Brugger, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Susanna Kahlefeld, MdA, Sprecherin für Partizipation und Beteiligung, Fraktion Bündnis90/Die Grünen

Joanna Maria Stolarek, Leiterin des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung Warschau

Urszula Zielinska, Sejm Abgeordnete, Partia Zieloni (tbc)

Anna Stahl-Czechowska, agitPolska

Grußwort: Anna Radwan, Instytut in.Europa, Warschau

Moderation: Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz, Stv. Direktorin, Europäische Akademie Berlin

Die Online-Diskussion ist Teil der deutsch-polnischen Reihe "Vier Elemente | Alles Klima?", in der wir mit inspirierenden Menschen aus Deutschland und Polen in Kontakt treten, die ihren eigenen Zugang zum Thema Erderwärmung, Nachhaltigkeit und Umweltverschmutzung gefunden haben.

Den Link zur Videokonferenz erhalten Sie nach der Anmeldung.

Vier Elemente | Alles Klima? findet in Zusammenarbeit mit dem Instytut In.Europa, der Heinrich-Böll-Stiftung Warschau, agitPolska sowie aus über die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit vergebene Mittel des Auswärtigen Amtes statt.

Presentation
Contact
Event registration

Event registration