Aktuelles

Europa kämpft gegen Corona. Die EAB kämpft mit

17.03.2020

Sehr geehrte Freunde, Besucher und Gäste der EAB,

Europa kämpft gegen Corona. Die EAB kämpft mit: Bis auf Weiteres haben auch wir alle Aktivitäten abgesagt, die viele Menschen auf engem Raum versammelt hätten. Europapause also? Keineswegs!

Die EAB schaltet nach und nach von den analogen in die digitalen Gänge. Will heißen: Wir verlegen unsere Begegnungen ins world wide web. Unser Heimtrainer sorgt mit Online-Tutorials, interaktiven Chats, Webinaren, Streams und Downloads dafür, dass Sie in puncto Europa auch zuhause auf dem Laufenden bleiben. Und ob Sie dabei Jogginghose oder Anzug tragen ist uns egal. Hauptsache, Sie klicken sich ein.

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter und abonnieren Sie unserem Newsletter.

Ihr EAB-Team

17.03.2020

Vorübergehende Schließung des Tagungshauses

Gemäß Vereinbarung vom 16.3.2020 zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern und den dort beschlossenen Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie und gemäß der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Berlin bleibt die EAB bis auf Weiteres geschlossen. Auf Basis dieser Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie sind auch unsere Aktivitäten und Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt.
Unsere Online-Aktivitäten bzw. digitalen Angebote bleiben selbstverständlich bestehen.

16.03.2020

Vorbeugender Gesundheitsschutz in der EAB

Sehr geehrte Besucher und Gäste der EAB,

uns ist bewusst, dass die aktuelle Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) in Europa und der Welt beunruhigend ist. Ihre Gesundheit und Sicherheit haben für uns höchste Priorität. Daher möchten wir Sie zur aktuellen Lage und unseren Maßnahmen in der Europäischen Akademie Berlin informieren.

Im Rahmen der Prävention haben wir in der EAB selbstverständlich und umgehend alle Maßnahmen zur Vorbeugung umgesetzt, die von der Bundesregierung und den Gesundheitsbehörden empfohlen sind.

Wir verfolgen die aktuelle Situation laufend und passen unser Vorgehen, wenn nötig, an die aktuellen Empfehlungen an.

Wir werden Sie über unsere europapolitischen Bildungsangebote und Aktivitäten weiterhin regelmäßig und tagesaktuell informieren: mit unserem wöchentlichen Newsletter, auch neuen online Education-Angeboten auf der Website und über unsere Social Media Kanäle Facebook, Instagram und Twitter bleiben Sie im Bilde.

Aber vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihr EAB-Team