Blick zurück nach vorn: Europa nach der Wahl

Countdown zu Europawahl

Podiumsdiskussion, Project line: Countdown

WANN und WO

08.08.2019
18:00 – 21:00 Uhr

betahaus

So viel Überraschung war selten: Erst eine Europawahl, die ganz anders ausging als erwartet. Und jetzt eine Frau, eine Deutsche zumal, an der Spitze der EU-Kommission! Europapolitik ist in diesen Wochen richtig aufregend. Und deshalb wollen wir einen Abend lang mit unkonventionellen Menschen debattieren, die nicht jeden Tag über EU-Richtlinien und Gipfeltreffen sprechen – und die einen nicht-deutschen Blick auf Europa werfen können:

  • Was erwartet Europa von der neuen Kommissionspräsidentin?
  • Ist die Wahl Ursula von der Leyens ein Aufbruch, eine Notlösung oder gar ein politischer Sündenfall?
  • Welchen Auftrag haben die EU-Bürger*innen der EU durch die Europawahl erteilt?
  • Wohin soll sich Europa entwickeln?
  • Welche Themen, welche Reformen müssen in den nächsten Jahren ganz oben auf der Agenda stehen?

Kommen Sie und diskutieren Sie mit unseren Gästen:

Dóra Diseri, Journalistin, Projektleiterin Reporters in the Field bei n-ost

Dr. Dionysia-Niovi Klavdianou, Sopranistin und Psychologin

Alexander Homann, Botschaftsrat, Leiter der Vertretung Ostbelgiens, der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie in Berlin

Stuart Pigott, britischer Weinkritiker, Autor und Journalist

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Andrea Despot, Direktorin der Europäischen Akademie Berlin.

Das Programm finden Sie hier.

Die Veranstaltung findet im betahaus (Harzer Straße 39, Berlin 12059) in Neukölln im Rahmen unseres Projekts „Countdown“ mit freundlicher finanzieller Unterstützung des Europäischen Parlaments statt.

Die Verantwortung für die Inhalte des Projekts liegen ausschließlich bei der Europäischen Akademie Berlin.

Ansprechpartnerinnen

Carolin Krauss

Senior Project Manager

Ruth Nießen

Senior Project Manager

Veranstaltungsort

betahaus

Harzer Straße 39
12059 Berlin
Deutschland