Bike>East>Berlin

Fahrradfahrt, Project line: 1989 | 2019 Die Europäischen Freiheitswochen

WANN und WO

22.09.2019
10:00 – 13:00 Uhr

Anno 1989 – eine Fahrradtour bringt Sie nach Ost-Berlin. Denn mit dem Fahrrad lassen sich Schauplätze der Friedlichen Revolution in Berlin am besten erkunden. Und davon gibt es in der ehemaligen Hauptstadt der DDR eine Menge.

Da gibt es Kirchen, die als Versammlungs-, Diskussions- und Gebetsort dienten; Plätze und Straßen, auf denen protestiert wurde, sowie Regierungsgebäude, in denen die kommunistische SED-Diktatur sich an den letzten Zipfeln der Macht festhielt. Es gibt Orte, die als zeithistorische Denkmäler in die deutsch-deutsche Geschichte übergingen, aber auch solche, die nur noch in Erinnerung von Zeitzeugen existieren.

Doch wie lebte es sich damals in Ost-Berlin? Wie glückte die Bürgerrechtsbewegung hinter dem „antifaschistischen Schutzwall“ und welche Rolle spielte der europäische Kontext? Was sagen uns die einzelnen Schauplätze über den politischen und gesellschaftlichen Machtkampf in der DDR und wie blicken wir aus der heutigen Perspektive auf die damaligen Zeiten?

Begeben Sie sich mit Prof. Ingo Juchler (Universität Potsdam, Buchautor, Geschichts- und Stadtkenner) auf die Spuren der Friedlichen Revolution in Berlin und entdecken Sie eine Welt, die es nicht mehr gibt.

Los geht’s am Sonntag, den 22. September, um 10:00 Uhr an dem Haupteingang der Zionskirche (Zionskirchplatz, 10119 Berlin).

Falls Sie kein Fahrrad zur Hand haben, übernehmen wir gerne die Kosten für die Ausleihe. Treffpunkt ist um 09:30 Uhr bei Berlin on Bike in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, 10435 Berlin. Bitte melden Sie sich hierzu per Email bei Désirée Biehl bis zum 18.9.

Strecke: ca. 18 km. Das Ende ist  um ca. 13.00 Uhr am Gendarmenmarkt.

Bitte beachten Sie, dass der Veranstalter nicht haftet.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind alle Plätze ausgebucht. Wenn Sie auf die Warteliste möchten, melden Sie sich bitte bei Désirée Biehl.

Ansprechperson

Désirée Biehl

Project Manager