Zwischen Gas und Grenzen: Was nun, Europa?

Online Morning Briefing
Webtalk
Public event
-
Erdgas

An der engsten Stelle trennen Griechenland und die Türkei, und damit die EU und die Türkei, nicht einmal zwei Kilometer Meer. Auf der einen Seite liegt die griechische Insel Kastellorizo, auf der anderen die türkische Küstenstadt Kaş in der Provinz Antalya. In diesem Konflikt aber trennen sie Welten.

Seit Anfang der 2000er streiten die Staaten nicht nur um den Verlauf der Grenze, sondern auch um die Ausbeutungsrechte an den reichen Gasvorkommen im östlichen Mittelmeer. Im Laufe dieses Jahres spitzte sich die Lage zu. Kriegsschiffe wurden entsandt und militärische Manöver nah an den jeweiligen Landesgrenzen ausgeführt.

Aber auch, wenn sich die beiden Staaten zuletzt unter dem Dach der NATO wieder annäherten, bleibt da eine dritte Konfliktpartei: Zypern. Es sieht sich in seiner Souveränität verletzt und knüpfte die Zustimmung zu Sanktionen gegen Belarus an das Versprechen, weitere EU-Sanktionen gegen die Türkei einzuführen. Die Vermittler der EU stehen erneut vor einer augenscheinlich festgefahrenen Situation, denn die Parteien sind kaum bereit, aufeinander zuzugehen.

  • Steuert die Situation unaufhaltsam auf einen bewaffneten Konflikt im östlichen Mittelmeer zu?
  • Welchen Kurs verfolgt die EU in ihren Verhandlungen zwischen den Konfliktparteien? Wie reagiert die NATO darauf?
  • Welche Motive prägen die Politik der Mitgliedstaaten? Wie positioniert sich Deutschland?
  • Sollte die EU, wie Griechenland und Zypern fordern, ihre Grenzen besser verteidigen?
  • Und welche Impulse kann die EU setzen, um die festgefahrene Debatte endlich einer Lösung zuzuführen?

Diese Fragen diskutieren wir im Live-Stream bei facebook am Donnerstag, den 29. Oktober 2020 von 11:00 bis 11:30 Uhr.

Mit dabei sind:

Das Morning Briefing: kurz, knapp und auf den Punkt. Seien Sie dabei! Klicken Sie sich einfach am 29. Oktober um 11 Uhr über unsere Facebook-Seite rein! Dazu benötigen Sie keinen Facebook-Account.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Europa | Jenseits der Schlagzeilen“. Das Projekt findet mit freundlicher Unterstützung durch das Auswärtige Amt statt.

Presentation
Contact
Event registration