Portugals EU-Ratspräsidentschaft – neue Impulse für die europäische Sozial- und Außenpolitik?

Webtalk
Webtalk
By registration
-
EU Flag 1

Die Aufzeichnung der Online-Diskussion können Sie hier sehen:

Die portugiesische EU-Ratspräsidentschaft ist in vollem Gange. Inmitten der Wirtschafts- und Gesundheitskrise ist es ausgerechnet jenes Land, das die Pandemie klug und gut im Griff zu halten scheint, das sich auch eine faire, grüne und digitale Erholung hoch auf die Fahne geschrieben hat.

Lissabon will nämlich seinen Vorsitz im Rat der EU nutzen, um u.a. neue außenpolitische Ziele zu definieren und eine reformierte europäische Sozialpolitik voran zu treiben. Der europäische Sozialgipfel am 7. Mai und der EU-Indien Gipfel am 8. Mai markieren zwei politische Höhepunkte der portugiesischen Ratspräsidentschaft. Ein Tag später geht die längst erwartete Konferenz zur Zukunft Europas an den Start. Was für ein wahrlich europäisches Wochenende wird es sein!

Im Mittelpunkt des Sozialgipfels in Porto werden Fragen stehen, wie die EU-Mitgliedstaaten die gemeinsame soziale Dimension stärken können. Die schwerwiegenden sozialen Folgen der aktuellen Krise verlangen eine robuste europäische Antwort. Während des EU-Indien Gipfels soll die strategische Partnerschaft zwischen der EU und Indien gestärkt und ausgebaut werden. Einer engeren Kooperation beider Seiten könnte eine größere Bedeutung nach dem Brexit beigemessen werden, auch prospektiv als ein regionales Gegengewicht zum dynamisch global aufsteigenden China.

Über die Innen- und Außenansichten auf das europäische Geschehen während der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft, die Erwartungen an die zwei wegweisenden Gipfeltreffen und den Blick in die Zukunft diskutieren auf dem digitalen Podium:

H. E. FRANCISCO RIBEIRO DE MENZES, portugiesischer Botschafter in Deutschland

DR. LEA HEYNE, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Lissabon

DOMINIC BOUCSEIN, Head of International Trade and Foreign Policy, EUROCHAMBRES

Grußwort: RALF ERBEL, Leiter Länderbüro Berlin-Brandenburg, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Hier können Sie sich anmelden.

Diese Veranstaltung findet in der Reihe #europa antwortet in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit statt.

Presentation
Contact
Newsletter about events, activities and offers.