Europa | Jenseits der Schlagzeilen

Europäische Akademie Berlin

Bismarckallee 46/48
14193 Berlin
Germany

Bilder, Hintergründe, Perspektiven und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft
Workshop
By registration
-
Newspaper

Was stimmt denn jetzt? Schlagzeilen, Meinungsmache und die dazugehörigen Hintergründe – Ein Deep-Dive in die Fakten, die das mediale Bild von Europa prägen

Herrscht in Deutschland ein Diktat der Wissenschaft? Sind Italiener wirklich Schuld an den Missständen in den Krankenhäusern? Ist Viktor Orbán ein Autokrat? Was stört Polen an Rechtstaatlichkeit? Was wir über andere EU-Staaten denken und zu wissen meinen, wird wesentlich durch die Medienberichterstattung und plakative Schlagzeilen geprägt. Italien dies, Spanien das – häufig ist das aber nur eine Seite der Münze.

Besonders in der Covid-19-Pandemie kursieren Halbwahrheiten über politische Themen, die das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den 27 Staaten der EU schwächen können. Auch sind die europäischen Themen nicht immer leicht fassbar, lassen sich nicht schnell durchschauen und sind selbst bei genauerem Blick hoch kompliziert. Stichwort: Corona-Bonds, „Next Generation EU“ oder Brexit-Verhandlungen. Und nun?

Der Crash-Kurs schafft Abhilfe: Ganz direkt und ohne Umschweife wollen wir die Schlagzeilen, die das aktuelle mediale Bild von Europa prägen, auf ihre Hintergründe untersuchen. Im Zuge unseres Praxisseminars laden wir Sie von 5. bis 7. Oktober 2020 (Mo-Mi) ein, unter Einhaltung der Hygieneregeln – aber in Person – in der Europäischen Akademie Berlin dabei zu sein! Das Motto: unkonventionelle Blickwinkel gepaart mit fundiertem Wissen. 

Von der multiperspektivischen Beschäftigung mit europäischen Schlagzeilen wandern wir weiter zu aktuell relevanten Themen auf der EU-Agenda und stellen wichtige Fragen zur wirtschaftlichen Entwicklung in der Union der 27. Außerdem analysieren wir Deutschlands Rolle in Europa, werfen einen Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft und betrachten kritisch, wie über all diese Themen berichtet und diskutiert wird. Im Gespräch mit Expert*innen, Journalist*innen und zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen wird gemeinsam nach differenzierten Antworten auf klare Fragen gesucht. Was steckt dahinter? Wieso wird genau das geschrieben? Was ist gerade wirklich wichtig? Und was machen diese knalligen Schlagzeilen mit uns?

Die stark interaktive Ausrichtung des Seminars ermöglicht den Teilnehmer*innen, im gemeinsamen Ideen- und Meinungsaustausch, Vor- und Werturteile abzubauen, Verständnis für Hintergründe und Zusammenhänge zu entwickeln und so gemeinsam neue Ideen für Europa zu schmieden! Denn Wissen ist nicht nur Macht, sondern lässt auch Herausforderungen machbar erscheinen.

Die Veranstaltung ist Teil der Projektreihe „Europa | Jenseits der Schlagzeilen". In insgesamt fünf digitalen Briefings, begleitenden Fact Sheets, diesem mehrtägigen Crash-Kurs sowie einer Abschlussveranstaltung blickt die Europäische Akademie Berlin bis Dezember 2020 hinter die Kulissen des europäischen Geschehens.

Das Projekt führen wir mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amtes durch.

Zielgruppe: Studierende, Multiplikator*innen, Dozent*innen und interessierte Öffentlichkeit

Aktuell sind bereits alle Plätze im Seminar belegt. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in die Warteliste eintragen zu lassen.

 

Teilnehmerbeiträge pro Person:

Seminar + zwei Übernachtungen im Einzelzimmer mit Frühstück: 99,00 Euro

Seminar ohne Übernachtungen/Frühstück: 49,00 Euro

Für Studierende: Seminar + zwei Übernachtungen im Einzelzimmer mit Frühstück: 49,00 Euro

Die Verpflegung wie im Programm vermerkt, Eintrittsgelder, die Transferkosten innerhalb des Programms in Berlin und eine Tagungsmappe sind im Teilnehmerbeitrag enthalten. Die An- und  Abreise nach bzw. von Berlin erfolgt individuell auf eigene Kosten. Reisekosten können nur in Ausnahmefällen und bei Beantragung bei Anmeldung erstattet werden.

Contact
Study management
Event registration