Webtalk jung & schlau: Globales Virus vs. globalisierte Wirtschaft

Macht Corona die Welt nachhaltig besser?
Online-Diskussion
Per Anmeldung
-
Person

Die Welt nach Corona wird eine andere sein. Da sind sich die Fachleute einig. Künftig arbeiten wir nur noch zuhause. Dienstreisen werden überflüssig. Und das Handy kommt bald aus Thüringen. Äh, wie bitte?

Ob es Thüringen sein wird, wissen wir nicht. Fest steht aber: Die globale Arbeitsteilung, in der winzige Teile aus Land A, B und C, schließlich in Land D zu einem Produkt zusammengesetzt werden – diese globale Arbeitsteilung steht auf dem Prüfstand. Corona hat nämlich gezeigt: Globale Verflechtung bedeutet auch totale Abhängigkeit. Ist es also nicht besser, wenn jedes Land die wichtigsten Dinge selbst herstellt? Sollten wir die Grenzen für High-Tech-Technologie aus China dicht machen und unsere Handys selbst produzieren? Welche Veränderungen sollten wir nach den Erfahrungen der Corona-Epidemie in unserem Wirtschaftssystem vornehmen?

Schreibt uns Eure Meinung und Eure Fragen an: cd@eab-berlin.eu. Und diskutiert am Mittwoch, den 10.06.2020 mit uns und

PROF. DR. HANSJÖRG HERR - Professur für Supranationale Wirtschaftsintegration, HWR Berlin

ALEXIS PASSADAKIS - attac Deutschland

Wir freuen uns, wenn Ihr alle mitmacht!

Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt über die Plattform ZOOM über folgenden Link: https://us02web.zoom.us/j/83086542014

Moderation
Kontakt
Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung

Anrede
Adresse

Food Preferences section

Essenswünsche

Bei besonderen Ernährungsanforderungen bitten wir um Nachricht per E-Mail.

Overnight stay event

Übernachtung
Ich stimme der Datenverarbeitung laut Datenschutzerklärung zu.