Europa - hinter den Schlagzeilen

Europa | Jenseits der Schlagzeilen

Polen und Ungarn? Halten nichts von Rechtstaatlichkeit! Bulgarien und Rumänien? Viel zu korrupt für die EU! Griechenland? Steht nicht so auf Steuern zahlen! Dänemark dies, Niederlande das – aber entspricht das denn auch der Realität?

Was wir über andere EU-Staaten denken und zu wissen meinen, wird wesentlich durch die Medienberichterstattung und plakative Schlagzeilen geprägt. Doch meinen wir uns so ein umfangreiches Bild machen zu können, wird die politische und gesellschaftliche Realität dadurch nicht vollständig widergespiegelt. Fake-News und spalterische Meinungsmache während der Covid-19-Pandemie haben diese Verzerrungen und Vorurteile noch mehr in den Vordergrund gerückt. In Wirklichkeit brauchen wir aber das genaue Gegenteil, um Brücken zu bauen, Kompromisse einzugehen und uns gemeinsam für Europa einzusetzen.

Und genau auf diesen Maximen basiert die Projektreihe „Europa hinter den Schlagzeilen." Das klare Ziel: Fragen stellen, Antworten sammeln und klug differenzieren lernen. In insgesamt fünf digitalen Briefings, begleitenden Learning Nuggets in sozialen Medien, einem mehrtägigen Crash-Kurs & Praxisseminar sowie einem Abschlussevent blickt die Europäische Akademie Berlin auf die Hintergründe plakativer Schlagzeilen kontroverser Medienberichterstattung.

Im Austausch mit Expert*innen, Journalist*innen und zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen suchen wir gemeinsam nach detaillierten Antworten auf teils schwierige und kontroverse Fragen. Die multiperspektivische Auseinandersetzung mit europäischen Schlagzeilen trägt zum besseren Verständnis der oftmals kompliziert erscheinenden Hintergründe und Zusammenhänge bei. Vor allem hilft sie uns aber dabei Vor- und Werturteile zu entschärfen, was für unser europäisches Miteinander so wichtig ist.

Mit drei, jeweils neu ausgewählten Redner*innen, finden in regelmäßigen Abständen fünf kurze und bündige Online-Briefings zu wichtigen politischen Themen, die Europa und seine Bürger*innen bewegen, statt. In nur 30 Minuten bringen wir die Themen auf den Punkt und geben unseren Zuschauer*innen die Möglichkeit im Chat mit den Referent*innen zu interagieren. Die Gespräche werden auf der Facebook Seite der EAB live gestreamt und können im Anschluss auch bei YouTube aufgerufen werden. Begleitet werden die Online-Briefings mit Learning Nuggets, die das ausgewählte Thema optisch ansprechend mit Zahlen und Daten belegen und auf der EAB-Website und den sozialen Medien zur Verfügung gestellt werden.

Im Zuge unseres Praxisseminars laden wir Sie vom 26. Bis 28. November 2021 (Fr-So) ein, unter Berücksichtigung der Hygieneregeln in der Europäischen Akademie Berlin, teilzunehmen. Dabei kombinieren wir unkonventionelle Blickwinkel mit fundiertem Wissen. Auf direktem Wege nähern wir uns den Schlagzeilen, die das aktuelle mediale Bild von Europa prägen und befassen uns mit ihren Hintergründen. Die mediale Darstellung Europas und die Rolle, die Fake-News, Pushnachrichten und Clickbaiting dabei zukommen, werden wir dabei in den Blick nehmen. Die stark interaktive Ausrichtung des Crash-Kurses ermöglicht den Teilnehmer*innen, im gemeinsamen Ideen- und Meinungsaustausch Vor- und Werturteile abzubauen, Verständnis für Hintergründe und Zusammenhänge zu entwickeln und so gemeinsam neue Ideen für Europa zu schmieden!

Noch nicht genug Schlagzeilen? Hier geht es zum Vorgängerprojekt mit vielen interessanten Gesprächen und digitalen Angeboten.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Auswärtige Amt.

Auswärtiges Amt

1. Online Briefing: Menschen, Machtkampf, Migration: Notstand an der belarussischen Grenze 

2. Online Briefing: Verbindung oder Spaltpilz? Die Kontroverse um Nord Stream 2

 3. Online Briefing: Europäisches Nachhaltigkeitsdilemma? Braunkohle im deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländereck

4. Online Briefing: Bitte warten Sie?! Europäische Perspektive(n) für den Westbalkan  

 

5. Online Briefing: Futur-Europa: Deutschland, Frankreich und die Finalité der europäischen Integration

Kontakt
Studienleitung

Vergangene Veranstaltungen