Themen und Formate

Europapolitik, EU-Außenbeziehungen, Deutschlands Rolle in der Welt und die Europäische Integration sind die Leitthemen, die unsere Agenda prägen. Die EAB bereitet diese Themen kompetent auf und vermittelt sie in vielfältigen Formaten. Unsere Veranstaltungsthemen sind immer am Puls der Zeit, bilden die Vielfalt des öffentlichen Diskurses ab und vermitteln europapolitische Zusammenhänge.
Unsere Formate sind methodisch innovativ. Aktivierend und partizipativ angelegt orientieren sie sich an den Wünschen und Vorstellungen der Partner*innen und Zielgruppen.

Internationale Begegnung
Mehr als 3.000 Menschen aus 50 Nationen kommen jedes Jahr in die EAB, um gemeinsam zu lernen und miteinander zu diskutieren. Über Ländergrenzen hinweg wachsen aus diesen persönlichen Begegnungen Verständigung und internationaler Dialog. Mit ihren internationalen Angeboten steht die EAB für einen offenen Diskurs: Sie trägt so zur Völkerverständigung bei und stärkt die Zivilgesellschaft Europas. Dabei helfen bi-nationale Programme wie die deutsch-türkische likeminds-Initiative oder das deutsch-tschechische ‚High Potential‘-Seminar CGYPP. Auch andere multinationale Formate – wie die internationale Diplomat*innenausbildung und die Informationsreisen im Rahmen des Besucherprogramms der Bundesregierung – tragen ihren Teil zu diesem Erfolg bei.
Capacity Building
Im Bereich des Capacity Buildings ist die EAB auf vielfältige Weise tätig: unter anderem im Bereich der internationalen Zusammenarbeit. Dazu zählen die Akademien für Gute Regierungsführung mit den bisherigen Teilnehmerländern Marokko, Tunesien, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine. Der Fokus der mehrwöchigen Programme liegt dabei auf der praxisbezogenen Vermittlung von Fähigkeiten, eine effiziente und effektive Verwaltung aufzubauen und zu steuern.

Darüber hinaus führt die EAB Kompetenztrainings für weibliche Führungskräfte aus Europa- und Kommunalpolitik durch. Ziel ist es, Wissen und Kompetenzen zu vermitteln, um politische Strukturen zu durchschauen, Mitsprachemöglichkeiten zu finden und Schlüsselkompetenzen wie kommunikative Fertigkeiten, Networking und Führungskompetenzen zu stärken.

Europapolitik in der Praxis
„Was hat die EU mit mir zu tun?“ Den Zusammenhang zwischen EU-Politik und dem Alltag der Bürger*innen arbeitet die EAB in zahlreichen Seminaren und Konferenzen heraus. Klassische Themen sind hier die Rechte der Unionsbürgerschaft, Agrarpolitik, Energieversorgung und Nachhaltigkeit, Gleichberechtigung und Anti-Diskriminierung, Zusammenarbeit in der Justiz u.v.m.
Europa in Berlin
Um den vermeintlichen Gegensatz zwischen dem Leben in Berlin und der abstrakten Welt der Europäischen Union aufzuheben, bietet die Akademie Veranstaltungen für Bürger*innen in Berlin, die europäische Bezüge zu den Berliner Lebensbedingungen aufweisen und aktuelle Fragen behandeln. In Bürgerforen, die in verschiedenen Teilen Berlins stattfinden, an Diskussionsständen in der Stadt und in gemeinsamen Veranstaltungen mit der Senatskanzlei Berlin werden Themen – von der Lärmreduktion über Energiefragen bis zum Verbraucherschutz – behandelt und kontrovers diskutiert.
Europa in der Schule
Lehrer*innen sind eine wichtige Zielgruppe der EAB. Zur Verbesserung der europäischen Lehrerfortbildung in Nordrhein-Westfalen führt die Akademie ein Projekt durch, das auf zwei Jahre angelegt ist und den Aufbau beziehungsweise die Erweiterung der Europakompetenzen von Schüler*innen fördern soll. Das Projekt knüpft damit an die Beschlüsse der Kultusministerkonferenz (KMK) an, die einen klaren Auftrag zur Vermittlung von Europakompetenzen im Rahmen der schulischen Ausbildung formuliert. Die Lehrkräfte sollen dabei unterstützt werden, diesen methodisch-didaktisch wie auch inhaltlich anspruchsvollen Themenkomplex in ihren Fachunterricht zu integrieren.

Sie organisiert darüber hinaus in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung Planspiel-Workshops für Lehrkräfte und erarbeitet Unterrichtseinheiten. Mit dem „Berliner Europaclub“ bietet die EAB Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrende aus Berlin und Brandenburg an. Auch für Projekttage und Teilnahme am Unterricht an Schulen steht das wissenschaftliche Team der Akademie gerne zur Verfügung.