CO2NTEXT EUROPA

Fortbildungsangebot für Berliner und Brandenburger Lehrer*innen und Multiplikator*innen der politischen Erwachsenenbildung

„Europa muss jetzt liefern“.  Auf diese Formel brachten Politiker*innen aller Couleur das Ergebnis der Europawahl 2019. Und ganz falsch dürften sie damit nicht gelegen haben:  Durch eine Wahlbeteiligung von über 50 Prozent haben die Wähler*innen der Europäischen Union dem europäischen Projekt zwar ihr Vertrauen ausgesprochen. Allerdings erwarten die Bürger*innen nun auch, dass die EU konkrete Antworten auf konkrete Probleme findet: Migration, Asylpolitik, ein effizienter Klimaschutz – Themen wie diese treiben jede Woche tausende von Menschen in ganz Europa auf die Straße. Dass die EU hier dringend Fortschritte erzielen muss, hat auch die neue Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen angemahnt. Doch wird sie ihre ehrgeizige Agenda umsetzen können? Was genau tut die EU derzeit eigentlich in puncto Klimaschutz? Wie wird die Reform der Asyl- und Migrationspolitik aussehen? Und welche Rolle spielt die veränderte Zusammensetzung des Europaparlaments dabei?

Die Fortbildungsreihe CO2NTEXT EUROPA will Lehrer*innen und Multiplikator*innen der politischen Erwachsenenbildung dabei unterstützen, ihre eigene fachliche und didaktische Europakompetenz zu stärken, um europabezogene Themen adressatengerecht im eigenen Unterricht zu bearbeiten. Die Reihe besteht aus drei thematischen Workshops sowie, auf Einladung der EU-Kommission, einer zweitägigen, kostenlosen Study Tour nach Brüssel. Die Teilnahme an allen Workshops ist verpflichtend.

Workshop 1 : 4. November 2019, Thema: EU-Klimaschutzpolitik

Workshop 2: 15. November 2019, Thema: Zusammenspiel des neuen Europaparlaments mit anderen EU-Institutionen

Workshop 3: 06. Dezember 2019, Thema: Asyl- und Migrationspolitik

Study Tour nach Brüssel: voraussichtlich 28./29. November 2019

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie erkennt die Fortbildungsreihe CO2NTEXT EUROPA als Lehrerfortbildung an und veröffentlicht diese Fortbildung auf den Internetseiten der regionalen Fortbildung (www.fortbildung-regional.de) unter der Kursnummer 19.2-89136.

Die Reihe findet vorbehaltlich der Förderung durch das Auswärtige Amt statt.

Anmeldungen erfolgen bitte per Email an Ilona Rathert bis zum 9. September.

Ansprechpartnerinnen

Ilona Rathert

Senior Project Manager

Désirée Biehl

Project Manager