Projekte

#europa antwortet

Die Welt steht Kopf - und wie reagiert Europa? Sechs Europatalkrunden

1989 | 2019 Die Europäischen Freiheitswochen

Crossmediale und generationsübergreifende Dialogreihe

AGREE

Die Projektreihe "Akademie für Gute Regierungsführung und Empowerment in Europa", die vom Auswärtigen Amt initiiert wurde, fördert den Aufbau demokratischer Strukturen in Politik und Verwaltung eines Landes.

Archiv

Im Archiv bekommen Sie einen Überblick über bereits beendete Projektreihen der EAB

Baladiya

Das Projekt Baladiya – neue Wege in der Stadtentwicklung richtet sich an nordafrikanische Fachkräfte auf dem Gebiet der Stadtentwicklung, die sich mit diversen Fragen der Stadtentwicklung auf unterschiedlichen Ebenen beschäftigen sowie an Vertreter*innen der Zivilgesellschaft.

CGYPP

The Czech-German Young Professionals Program (CGYPP) is an international network for young experts, multipliers, movers and shakers from Germany and the Czech Republic. The program interlinks the fields of academia, business, media, politics, public administration and NGO.

CO2NTEXT EUROPA

Eine Fortbildungsreihe für Lehrer*innen und Multiplikator*innen der politischen Erwachsenenbildung

Countdown

Countdown zu Europawahl: Zehn! Neun! Acht! Sieben! Wenn rückwärts bis null gezählt wird, ist klar: Gleich passiert etwas Besonderes. Gleich hat jemand Geburtstag, oder: Gleich sind wir Weltmeister. 2019 ist auch für Europa ein ganz besonderes Jahr. Und deshalb zählen wir mit.

Decoding right-wing populism

Decoding right-wing populism is a multinational workshop programme aiming to ready young people to counter populist arguments.

Deutsch-Marokkanische Akademie für Gute Regierungsführung

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes führt die Europäische Akademie Berlin e.V. seit April 2012 Seminarveranstaltungen für Mitarbeiter*innen der tunesischen und seit 2015 auch der marokkanischen Regierung durch.

Park mal!

Sommer in der Stadt – für die meisten Europäer*innen bedeutet das heute: Auf in den Park! Doch das Lesen und Federball-Spielen unter Bäumen ist keineswegs so selbstverständlich, wie es scheint.