Leitbild

Seit über fünf Jahrzehnten (Gründungsjahr: 1963) ist die EAB als unabhängige und überparteiliche Bildungseinrichtung ein ideeller und tatsächlicher Ort der Begegnung und des Austauschs.

Im Sinne ihres Gründungsauftrags bietet sie Raum für die eigene politische Willensbildung und anwendungsbezogenes Lernen. Die EAB ist ein eingetragener Verein und versteht sich als Plattform für Positionen und Diskurse aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Die EAB legt ihren Schwerpunkt in der politischen Bildung auf europäische Angelegenheiten und Europapolitik.

Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Wissensvermittlung über Europa – seine Diskurse, Politikfelder und Institutionen. In zielgruppengerechten Formaten vermittelt die EAB Antworten auf Fragen zur deutschen und europäischen Politik. Darüber hinaus bietet sie Expertise zu Themen wie der europäischen Integration, der internationalen Beziehungen, zu Deutschlands Außenpolitik und seiner Rolle in Europa und der Welt.

Als zivilgesellschaftliche Einrichtung ist sie der Förderung und Stärkung einer aktiven Bürgerschaft verpflichtet und trägt dazu bei, europäische Werte auch außerhalb der EU zu verankern.

Als Beitrag zur politischen Bildungsarbeit stellt sie Kontroversen, politische Zusammenhänge und Inhalte vor und hilft, sie zu analysieren. Dabei bewegt sie sich an der Schnittstelle von Wissenschaft und Bildung.

Die Programme und Formate sind problemorientiert, anschaulich, partizipativ und folgen modernsten lernwissenschaftlichen Erkenntnissen.