Bulgarien und die EU im Jahr 2035

Drei Zukunftsszenarien in der Diskussion

Podiumsdiskussion, Projektreihe: EFS

WANN und WO

05.02.2018
18:00 – 20:00 Uhr

Europäische Akademie Berlin

Logo SOG AA_Office_Farbe_de

 

 

 

 

 

Bulgarien ist seit zehn Jahren Mitglied der EU und übernimmt ab Januar 2018 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz. Dabei erfreut sich Bulgarien stätigen ökonomischen Wachstums und politischer Stabilität und ist zudem, als Mitglied der EU ebenso wie der NATO, wichtiger Partner für die Gewährleistung von Stabilität und wirtschaftlicher Entwicklung in Südosteuropa. Gleichzeitig sieht sich Bulgarien jedoch nach wie vor gewichtigen Herausforderungen gegenüber. Hierzu zählen neben außenpolitischen Aufgaben nicht zuletzt ein hohes Maß an sozialer Ungleichheit, das Problem der Korruption, ebenso wie eine verhältnismäßig schwache Gerichtsbarkeit, so dass sich die effektive Umsetzung von Reformvorhaben als besonders dringlich erweist. Vor diesem Hintergrund gilt es gemeinsam zu diskutieren, wie sich die Zukunft Bulgariens gestalten wird. Wie wird Bulgarien mit den genannten Herausforderungen umgehen und wie wird es seine besondere Chance nutzen, mit dem Vorsitz im Rat der EU das politische Geschehen Europas um ein weiteres maßgeblich mitzugestalten?

Diese Fragen werden im Lichte von drei Zukunftsszenarien zur Zukunft Bulgariens und der Europäischen Union und im gemeinsamen Austausch zwischen Podiumsgästen und Publikum erörtert. Die drei Szenarien sind das Ergebnis des dritten von drei „European Future Summits 2017“ der Europäischen Akademie Berlin. Im Zuge der aktuellen Veranstaltung werden die Szenarien zur Zukunft Bulgariens zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf dem Podium diskutieren Frau Antoinette Primatarova, Projektleiterin im Centre for Liberal Strategies, Sofia, sowie zwei Teilnehmer*innen des Workshops. Durch den Abend führt Dr. Samuel F. Müller (Europäische Akademie Berlin).

Die Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts und in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft durchgeführt.

➤ Programm

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt „European Future Summits 2017“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zum ersten Szenario-Workshop, „Workshop I: Bulgaria and the EU in 2035”, finden Sie hier.

Moderation

Ansprechpartnerinnen

Ilona Rathert

Ilona Rathert

Senior Project Manager

Veranstaltungsort

Europäische Akademie Berlin

Bismarckallee 46-48
14193 Berlin
Deutschland